Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 983 Artikel in 45 Kategorien.





Lotterielos für die „Deutschen Schutzgebiete“ der „Deutschen Kolonial-Gesellschaft“. 420.000 Lose wurden für die Ziehungen zwischen dem 25 bis 28. Februar 1908 ausgegeben. Die Lose selbst wurden ab Dezember 1907 verkauft. Höchstgewinn waren 75.000 Mark. Das durchschnittliche Jahreseinkommen betrug 1907/08 etwa 1.000 Mark. Umgerechnet  wären dies 2018 etwa 2,8 Millionen Euro.  


Kategorien: 1890-1914, Lotterielos



Das Flugblatt „Aus dem Eden des Bolschewismus“ wurde in Berlin von der Firma W.Moeser vermutlich Ende1918 bzw. 1919 gedruckt. Es wendet sich gegen den Bolschewismus und „Spartakus“ (Spartakusbund in Deutschland). Eine politische Partei als Herausgeber bzw. ein Name ist nicht zu finden. Nur der Untertitel des Flugblattes „Von einem Sozialdemokraten, der es miterlebt hat“ lässt auf die politische Richtung schließen. Im Text werden Felix Edmundowitsch Dserschinski (Organisator und erster Leiter […]


Kategorien: 1914-1918, 1918-1933



Flugblatt der SPD – Ostsachsen aus dem Jahre 1926 zur Wahl des Sächsischen Landtages am 31.Oktober 1926. Zur Wahl stellten sich Arthur Arzt (Fraktionsvorsitzender bis 1928), Ernst Schulze  (der u.a. von 1903 bis 1907 auch Mitglied des Deutschen Reichstages war), Elise Thümmel (die nach dem 20. Juni 1944 in das KZ Ravensbrück verschleppt wurde und später in der DDR ebenfalls im Sächsischen Landtag saß ) und Kurt Weckel (der in […]


Kategorien: 1918-1933



Drei Fotos mit Altbundeskanzler Konrad Adenauer aus dem Jahr J958. Neben Adenauer sind u.a. Willy Brandt und Heinrich von Brentano zu sehen. (Weitere Infos siehe Beschreibung der Fotos) Die Fotos wurden von der Bundesregierung Journalisten zur Verfügung gestellt.  


Kategorien: 1949-1969, Willy Brandt



Selbst gestaltetes Schild des „Verein Arbeiter Jugend “  aus Groß Berlin, Abteilung Reinickendorf – West. Das Schild wurde bei Demonstrationen als Erkennungsschild getragen. Da aus dem Zusammenschluss von SPD und USPD 1922 deren Jugendverbände den Namen SAJ erhielten, dürfte es sich hier um eine Tafel handeln, die nach dem Ende des ersten Weltkrieges 1918 und dem Zusammenschluss 1922 genutzt wurde. Das Schild hat eine Größe von 35 x 19 cm. […]


Kategorien: 1918-1933



Reisepass  ausgestellt am 12. Januar 1836 in Agram (Zagreb) für Stevan Boca. Das Dokument wurde im Namen des österreichischen Kaisers Ferdinand I unterzeichnet, der hier von 1835 bis 1848 regierte. Das Dokument wurde ursprünglich für Franz I gedruckt, der 1835 verstarb. Das Dokument hat Übergröße und ist daher hier „beschnitten“. Im Original sind die Ränder neben dem Zierrahmen ca 1 cm breit.  


Kategorien: 1800-1862



Fotos aus einem Album einer unbekannten Frau über ihre Zeit beim „Bund deutscher Mädel“ (BDM). „Der Bund Deutscher Mädel (BDM) war in der Zeit des Nationalsozialismus der weibliche Zweig der Hitlerjugend  (HJ). Darin waren im Sinne der  totalitären Ziele des NS-Regimes die Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren organisiert, den Jungmädelbund (JM) der 10- bis 14-jährigen Mädchen eingeschlossen. Aufgrund der ab 1936 gesetzlich geregelten Pflichtmitgliedschaft aller weiblichen Jugendlichen, sofern […]


Kategorien: 1933-1945