Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1149 Artikel in 45 Kategorien.





Flugblatt „Kriminelle-Zuchthäusler-Kuppler“ der SPD aus dem Jahre 1961. Der im Artikel erwähnte Johannes Evangelist Kapfinger (* 27. dezember 1902 in Adldorf bei Landau an der Isar; † 28.Juli 1985 in Passau) war ein deutscher zeitungsverleger, der die Tageszeitung Passauer Neue Presse gründete. „Zweifelhaft erscheint Kapfingers Rolle im Dritten Reich. Er soll Grundstücke jüdischer Eigentümer, die im Rahmen der „Arisierung“ beschlagnahmt worden waren, unter Marktwert erworben haben. Laut einem rechtskräftigen Urteil […]





A5 Flugblatt der SPD „Laßt Berlin nicht im Stich!“ zur Bundestagswahl am 17.09.1961. Das Flugblatt informiert über eine Wahlveranstaltung mit Willy Brandt am 15.09.1961 in Frankfurt am Main. Willy Brandt war zu diesem Zeitpunkt Berlins Regierender Bürgermeister und Kanzlerkandidat.  


Kategorien: 1949-1969, Willy Brandt



Bierdeckel der Firma „Isenbeck – Pils“.  Ausgegeben um 1967 (Bund : Koalition CDU/SPD unter Bundeskanzler Kiesinger bzw. Land NRW Koalition SPD/FDP unter Heinz Kühn). Gesichert sind weitere Bierdeckel mit den Bildern von Kurt Georg Kiesinger (CDU), Willy Brandt (SPD), Gerhard Schröder (CDU), Hermann Höcherl (CSU),  Franz-Josef Strauß (CSU) und Willy Weyer (FDP).





Drei Fotos mit Altbundeskanzler Konrad Adenauer aus dem Jahr J958. Neben Adenauer sind u.a. Willy Brandt und Heinrich von Brentano zu sehen. (Weitere Infos siehe Beschreibung der Fotos) Die Fotos wurden von der Bundesregierung Journalisten zur Verfügung gestellt.  


Kategorien: 1949-1969, Willy Brandt



Kartenspiel der SPD – Alsdorf, ausgegeben ca. 1976.. Auf den „Bildkarten sind abgebildet: „Könige“: Helmut Schmidt (Kreuz), Herbert Wehner (Pick), Willy Brandt (Herz) und Walter Arenth (Kato), „Damen“ Annemarie Renger (Kreuz), Marie Schlei (Pick), Heidemarie Wieczorek Zeul (Herz); Katharina Focke (Karo), und „Buben“ Kurt Koblitz (Kreuz),  Heinz Kühn (Pick), Johannes Rau (Herz), und Klaus Bölling (Karo).





Wahlkampfmappe der SPD zur Bundestagswahl 1965. Spitzenkandidat war Willy Brandt. Die Mappe umfasst mehrere hefte: * Chancen für die Landwirtschaft – Das Agrarprogramm der SPD (43 Seiten) * Wachsende Wirtschaft – Gesunde Finanzen – Stabile Mark (74 Seiten + 4 Bilder) * Bildungspolitische Leitsätze (56 Seiten) * Jugendpolitische Leitsätze (30 Seiten + 6 Bilder) * Gesundheitspolitische Leitsätze (39 Seiten) * Grundsätze sozialdemokratischer Wehrpolitik (65 Seiten + 5 Bilder) Das Beiheft […]





„Luise Rinser (* 30. April 1911 in Pitzling am Lech, Oberbayern; † 17. März 2002 in Unterhaching bei München) war eine deutsche Schriftstellerin. … Luise Rinser mischte sich aktiv in die politische und gesellschaftliche Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland ein. Sie war eine führende Stimme des Linkskatholizismus, beobachtete als akkreditierte Journalistin das Zweite Vatikanische Konzil und wurde zu einer scharfen Kritikerin der katholischen Kirche, aus der sie jedoch nicht austrat. […]


Kategorien: 1969-1982, Willy Brandt