Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1553 Artikel in 45 Kategorien.





Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) war Dachverband der etwa 15 Einzelgewerkschaften auf dem Gebiet der sowjetischen Bezatzungszone (SBZ) von 1945 bis 1949 und danach bis 1990 in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). 1986 zählte der FDGB 9,6 Millionen Mitglieder. Nach der Wende schlossen sich die Einzelgewerkschaften ihren westdeutschen Pendaten an. Hier die Nadeln für 25, 40 und 60 Jahre Mitgliedschaft. Da der FDGB weniger als 60 Jahre existierte, wurden vermutlich […]





Nadel der Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr, ausgegeben vermutlich um 1980. Die Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) war eine Gewerkschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit Sitz in Stuttgart. Zuletzt hatte sie ca. 1,5 Millionen Mitglieder und war damit nach der IG Metall die zweitgrößte Einzelgewerkschaft des DGB. 2001 fusionierte die ÖTV gemeinsam mit der Deutschen Angestelltengewerkschaft (DAG), der IG Medien, der Deutschen Postgewerkschaft (DPG) und der Gewerkschaft […]





Nadel „Bayerisches Leistungsabzeichen der Feuerwehr Stufe III“ . Insgesamt gibt es 6 Stufen (Bronze, Silber, Gold, Gold mit blauem Rand, Gold mit grünem Rand, Gold mit rotem Rand). Die hier abgebildete Nadel ist für den Zivilanzug gedacht. Dazu gibt es noch für die Uniform große Abzeichen, Aufnäher  bzw. Bandschnallen. Die Rückseite dieser Nadel ist voll ausgefüllt, ein Zeichen, dass diese Nadel vor Ende der 90´er Jahre hergestellt wurde. Erstmalig wurde […]





Eintrittskarte zur Abschlusskundgebung des SPD-Landesverbandes Hamburg am 03.Juni 1982. Am 06.Juni 1982 fand die Bürgerschaftswahl in Hamburg statt. Gastredner waren Bürgermeister Klaus von Dohnanyi, helmut Schmidt und Willy Brandt. Die SPD erhielt bei dieser Wahl erhebliche Verluste und landete hinter der CDU auf Platz zwei. Neben diesen beiden Parteien war nur noch die Grün Alternative Liste vertreten. Diese konnte man zu keiner Koalition bzw. Tolerierung bewegen, so dass schon im […]





In der DDR gab es eine Reihe von Leistungsabzeichen für Kinder und Jugendliche, die als Anerkennung für besondere Leistungen in verschiedenen Bereichen verliehen wurden.  Ausgegeben wurden diese von der Pionierorganisation „Ernst Thälmann“ (JP). Ihr gehörten seit den 1960er/1970er Jahren fast alle Schüler vom ersten bis zum siebenten Schuljahr als Jung- oder Thälmannpioniere an. Die Pionierorganisation, die der Freien deutschen Jugend  (FDJ) angegliedert war, wurde am 13. Dezember 1948 gegründet und im […]