Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1320 Artikel in 45 Kategorien.





Lotterielos der Gemeinde Sankt Maximilian in München aus dem Jahr 1900. 180.000 Lose zu 2,- Mark wurden ausgegeben. Der Gewinn wurde für die Erbauung der katholischen St. Maximilianskirche genutzt. Die Ziehung war am 06.Februar 1902.  


Kategorien: 1890-1914, Lotterielos



Medaille „Karl Grillenberger“, die, so verschiedene Quellen, zu seinem Tod im Jahre 1897 von der SPD in Nürnberg ausgegeben wurde Die hier vorliegende Medaille ist aus Aluminium. Es gibt auch Exemplare, die aus Bronze hergestellt sind. Dieses Exemplar hat weiter am oberen Rand eine Verdickung, die darauf schließen lässt, dass dort eine Öse angebracht war. vermutlich sollte diese Medaille als Schmuck an einem Charivari oder ähnlichem dienen.


Kategorien: 1890-1914



Lotterielos für die Griesbacher Kirche „Heilige Familie“. Bad Griesbach im Rottal liegt im niederbayerischen Landkreis Passau. 1913 waren dort ca. 5.500 Personen ansässig. „… Am 18. April 1911 wurde der Grundstein (Anm. der Kirche) gelegt, gegen Ende 1912 wurden fünf Glocken mit insgesamt mehr als 117 Zentnern Gewicht im Turm der neuen Kirche aufgehängt. Der Passauer Bischof Sigismund Felix Freiherr von Ow-Felldorf weihte die Kirche am 2. Juli 1913….“ (aus Wikipedia, Stand […]


Kategorien: 1890-1914, Lotterielos



Diverse Neujahrskarten mit Banknotenmotiven. Ausgegeben zwischen 1908 und 1932. Anzumerken ist, dass auf der „Hufeisenkarte“ einige sehr seltene Scheine abgebildet sind. Neben den 100 und 1.000 Mark Scheinen, bei denen der Wert abhängig vom Ausgabedatum ist, wurden hier der 5,- Mark,  der 20,- Mark (Putte) und der 50,- Mark-Schein (Adler) abgebildet. Originalscheine liegen (je nach Zustand) beim 5,- Mark-Schein bei etwa 150,- Euro, der 20 Mark Schein bei 1.000,- Euro […]