Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1139 Artikel in 45 Kategorien.





„Das sogenannte Halbmondlager wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges in Wünsdorf bei Zossen im heutigen Landkreis Teltow-Fläming (Brandenburg) als Lager für kriegsgefangene muslimische Araber, Inder und Afrikaner aus der britischen und französischen Armee errichtet. Hier waren etwa 30.000 Kriegsgefangene interniert. Während des Ersten Weltkrieges war das Osmanische Reich ein Verbündeter des deutschen Kaiserreiches. Am 15. November 1914 rief der Sultan-Kalif des Osmanischen Reiches die Muslime, die als Soldaten aus den […]


Kategorien: 1914-1918



Im Jahre 1916 besetzt ein deutsch / türkischer Truppenverband kleinere Teile auf persischem Gebiet. Ziel war, die Verlegung von russischen und englischen Truppen zu erschweren. Auf Reichsbanknoten zu 5,- 10,- 20,- 100,- und (als Druckprobe) 1.000,- Mark wurden Überdrucke in persischer Sprache angebracht. So auf dem 20,- Mark Schein, der den Überdruck 5 Toman erhielt. Der hier abgebildete Schein wurde noch in der 10. Auflage des „Rosenbergkataloges“ als Belegexemplar aufgeführt. […]


Kategorien: 1914-1918



Das Flugblatt „Aus dem Eden des Bolschewismus“ wurde in Berlin von der Firma W.Moeser vermutlich Ende1918 bzw. 1919 gedruckt. Es wendet sich gegen den Bolschewismus und „Spartakus“ (Spartakusbund in Deutschland). Eine politische Partei als Herausgeber bzw. ein Name ist nicht zu finden. Nur der Untertitel des Flugblattes „Von einem Sozialdemokraten, der es miterlebt hat“ lässt auf die politische Richtung schließen. Im Text werden Felix Edmundowitsch Dserschinski (Organisator und erster Leiter […]


Kategorien: 1914-1918, 1918-1933



Postkarte der Firma Dalli aus Stolberg (Rhld.) vom 18.10.1915. Die Firma Dalli hat mit dieser Postkarte ihre Vertreter  (hier Herrn Ernst Plate aus Lüdenscheid) aufgefordert, keine Verkäufe für Schmier- und Kernseife zu tätigen.


Kategorien: 1914-1918, Region Aachen



Höllengeld ist eine Form des so genannten „Geistergeldes“. Es handelt sich dabei natürlich um keine offiziell anerkannte Währung oder gar ein gesetzliches Zahlungsmittel. Einziger Verwendungszweck dieser Scheine ist es, verbrannt zu werden, um als „Geschenk“ an einen Verstorbenen ins Jenseits zu gehen.Der Begriff „Hölle“ ist in der chinesischen Mythologie weniger negativ besetzt als in den westlichen Kulturkreisen. Trotzdem kann eine „Verwestlichung“ festgestellt werden, da neuere Scheine als „Heaven Bank Note“ […]