Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 953 Artikel in 45 Kategorien.





Wahlkampfmappe der SPD zur Bundestagswahl 1965. Spitzenkandidat war Willy Brandt. Die Mappe umfasst mehrere hefte: * Chancen für die Landwirtschaft – Das Agrarprogramm der SPD (43 Seiten) * Wachsende Wirtschaft – Gesunde Finanzen – Stabile Mark (74 Seiten + 4 Bilder) * Bildungspolitische Leitsätze (56 Seiten) * Jugendpolitische Leitsätze (30 Seiten + 6 Bilder) * Gesundheitspolitische Leitsätze (39 Seiten) * Grundsätze sozialdemokratischer Wehrpolitik (65 Seiten + 5 Bilder) Das Beiheft […]





Seltene Nadel der SPD mit dem Bildnis von Friedrich Ebert, ausgegeben ca. 1920. „Friedrich Ebert (* 4. Februar 1871 in Heidelberg; † 28. februar 1925 in Berlin) war ein deutsche Sozialdemokrat und Politiker. Er war seit 1913 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und amtierte von 1919 bis zu seinem Tode als erster Reichspräsident der Weimarer Republik. (aus Wikipedia: Stand 05.03.2015)  





„Luise Rinser (* 30. April 1911 in Pitzling am Lech, Oberbayern; † 17. März 2002 in Unterhaching bei München) war eine deutsche Schriftstellerin. … Luise Rinser mischte sich aktiv in die politische und gesellschaftliche Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland ein. Sie war eine führende Stimme des Linkskatholizismus, beobachtete als akkreditierte Journalistin das Zweite Vatikanische Konzil und wurde zu einer scharfen Kritikerin der katholischen Kirche, aus der sie jedoch nicht austrat. […]


Kategorien: 1969-1982, Willy Brandt



Buch zur frühen Geschichte der sozialdemokratischen Bewegung in der Aachener Region, ausgegeben vom ehemaligen parlamentarischen Staatssekretär und Bundestagsabgeordneten  Achim Großmann (SPD) im Januar 2014. Das Buch beschreibt die Lage der Sozialdemokratie in der Region Aachen bis 1914, u.a. mit vielen Beiträgen über August Bebel. Das Buch umfasst 286 Seiten und hat 249 Abbildungen.