Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1733 Artikel in 46 Kategorien.





Teilnehmerabzeichen zum Sozialistischen Jugendtreffen 1926 in Wien.

Die Sozialistische Jugendinternationale (SJI) wurde im August 1907 von 20 Jugendvertretern aus 13 Ländern in Stuttgart gegründet; ihr erster Präsident war Karl Liebknecht.

Nach dem Ersten Weltkrieg vollzog sich mit der Gründung der Kommunistischen Jugendinternationale die Spaltung der Sozialistischen Jugendinternationale; der sozialdemokratische Zweig wurde 1921 gegründet. Das größte Jugendtreffen in der Geschichte der sozialistischen Bewegung fand vom 12. bis 14. Juli 1929 in Wien statt. Waren es beim ersten Sozialistischen Jugendtreffen in Amsterdam 1926 noch rund 6.000 Jungsozialisten, so kamen 1929 in Wien bereits 50.000 TeilnehmerInnen zusammen. Unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges war die zentrale Forderung der Jugendlichen damals schon: „Nie wieder Krieg!“

Bei der ersten Nachkriegskonferenz am 30. September 1946 in Paris wurde die Sozialistische Jugendinternationale unter dem Namen „International Union of Socialist Youth“ (IUSY) wiedergegründet.

SJI 001