Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 969 Artikel in 45 Kategorien.





Filmwerbung aus dem Jahre 1939 aus der Zeitschrift/Broschüre „Das Programm von Heute – Zeitschrift für Film und Theater GmbH“. Abgebildet sind die Ausgaben Nr. 425 (Sensationsprozess Casilla), 439 (Heimatland) und 482 (Waldrausch) des 8. Jahrganges. Das Format der Broschüre ist ca 20×23 cm und umfasst 2×3 (zusammenhängende) Seiten. Neben allgemeinen Angaben zum Film (Regie, Drebuch, Musik Ton, Schnitt, Darsteller etc. wurde der Inhalt des Filmes durch Text und zahlreiche Bilder […]


Kategorien: 1933-1945



Flüchtlings-Ausweis für die am 15.10 1921 geborene Theodora Gremmelspacher. Die gelernte Stenotypistin war vom 2.2.1945 bis zum 13.12.1945 in Karlsruhe untergebracht. Dazu noch eine Abreisebescheinigung von Litzmannstadt nach Konstanz vom 07.02.1945.  


Kategorien: 1933-1945, 1945-1949



Pachtvertrag (Abschrift) zwischen der Erbengemeinschaft „Georg Teckelmann“ und Hermann Hettrich über ein Flurstück („Kohlingsäckerlein“) in Selbitz (Oberfranken / Landkreis Hof) vom 24.10.1943.


Kategorien: 1933-1945



Oswald Bruno Bieligk (* 7.Februar 1889 in Freiberg; † 18. Januar 1969 in Niederhausen) war ein sozialdemokratischer Politiker. … 1906 trat er der SPD bei. Zwischen 1919 und 1922 war er Mitglied der USPD. 1922 war er nach dem Vereinigungsparteitag von SPD und USPD wieder Mitglied der SPD. Bruno Bieligk beteiligte sich nach dem Ersten Weltkrieg aktiv an der Gestaltung der politischen Verhältnisse. So war er 1919–1933 Mitglied des Landtages […]


Kategorien: 1933-1945



Höllengeld ist eine Form des so genannten „Geistergeldes“. Es handelt sich dabei natürlich um keine offiziell anerkannte Währung oder gar ein gesetzliches Zahlungsmittel. Einziger Verwendungszweck dieser Scheine ist es, verbrannt zu werden, um als „Geschenk“ an einen Verstorbenen ins Jenseits zu gehen.Der Begriff „Hölle“ ist in der chinesischen Mythologie weniger negativ besetzt als in den westlichen Kulturkreisen. Trotzdem kann eine „Verwestlichung“ festgestellt werden, da neuere Scheine als „Heaven Bank Note“ […]