Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1819 Artikel in 46 Kategorien.





"Militärische Zahlungszertifikate oder MPC waren eine Form der Währung, mit der US-Militärpersonal in bestimmten Ländern bezahlt wurde. Sie wurden in dem einen oder anderen Bereich von einigen Monaten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs bis zu einigen Monaten nach dem Ende der US-Beteiligung am Vietnamkrieg – von 1946 bis 1973 – verwendet. MPC verwendete Schichten der Linienlithographie, um farbenfrohe Banknoten herzustellen, die billig produziert werden könnte. Fünfzehn Serien von MPCs wurden erstellt. Es wurden jedoch nur 13 Serien ausgegeben. Die verbleibenden zwei wurden weitgehend zerstört, obwohl einige Beispiele erhalten geblieben sind. Unter den 13 veröffentlichten Serien werden insgesamt 94 Noten anerkannt. ..." (aus Wikipedia/US-Version; Stand 11.November 2021/ Übersetzung durch "Google-translator")

Hier vier Scheine zur Ansicht.

Die 5-Cent und 10-Cent-Scheine der Serie 472 wurden erstmalig am 22.März 1948 ausgegeben. Sie waren bis zum 20. Juni 1951 gültig. Gedruckt wurden jeweils 7.960.000 Exemplare. Weitere Exemlare dieser Serie waren Werte zu 25 und 50 Cent 1, 5 und 10 Dollar.


Die 5-Cent und 10-Cent-Scheine der Serie 521 wurde erstmalig am 25.Mai 1954 ausgegeben. Sie waren bis zum 27.Mai 1958 gültig. Gedruckt wurden 27.216.000 (5-Cent) bzw. 26.880.000 (10-Cent) Exemplare.  

Ausgegeben wurden diese Scheine in Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Japan, Jugoslawien, Korea, Marokko, Österreich, Philippinen, Ryukyus-Inseln, Schottland, Triest und Ungarn.  

Kategorien: 1945-1949, 1949-1969