Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1883 Artikel in 45 Kategorien.





Flugblatt der DNVP zu einer Kundgebung am 12. Januar 1919 in Berlin anlässlich der Reichstagswahlen am 19. Januar 1919. Bei diesen Wahlen erziehlte die DNVP 10,3 % der Stimmen.

“Die Deutschnationale Volkspartei (DNVP) war eine nationalkonservative Partei in der Weimarer Republik, deren Programmatik Nationalismus, Nationalliberalismus, Antisemitismus, kaiserlich-monaristischen Konservatismus sowie völkische Elemente enthielt. Nachdem sie anfänglich eindeutig republikfeindlich gesinnt war und beispielsweise den Kapp-Putsch von 1920 unterstützt hatte, beteiligte sie sich ab Mitte der 1920er Jahre zunehmend an Reichs- und Landesregierungen. Nach der Wahlniederlage von 1928 und der Wahl des Verlegers Alfred Hugenberg zum Parteivorsitzenden vertrat die Partei jedoch wieder extreme nationalistische Ansichten und Forderungen. Durch die Kooperation mit der NSDAP verlor die DNVP ab 1930 zunehmend an Bedeutung. Nach der Selbstauflösung im Juni 1933 schlossen sich ihre Reichstagsabgeordneten der NSDAP-Fraktion an.” (aus Wikipedia: Stand 03.02.2015)

DNVP FB 1919


Kategorien: 1918-1933