Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1819 Artikel in 46 Kategorien.





4-Seitiges A5 Flugblatt “Bürger vom Stadtteil Nordend!!” bzw. “Bürger des Gallusviertels” der KPD, ausgegeben zur Bundestagswahl 1953.  Nordend bzw. das Gallusviertel sind Stadtteile von Frankfurt am Main.

Der Redner Otto Weispfennig wurde am 16.08.1903 in Frankfurt geboren.  Bis 1933 war er Geschäftsführer des Bundes für Volksbildung in Frankfurt. Die Nationalsozialisten entfernten ihn von dieser Position. In den nächsten Jahren musste der überzeugte Pazifist bei der Firma Hartmann & Braun Bomben bauen. Weispfennig war aktives Mitglied einer Widerstandsgruppe gegen Adolf Hitler.

Nach dem Krieg war er ab 1947 Jugendsekretär der KPD in Hessen. Otto Weispfennig erlangte auch nach dem Verbot der KPD und den damit verbundenen Problemen der Parteimitglieder zu einem hohen Ansehen. So war er seit 1957 für die Nassauische Heimstätte tätig. Ein Teil dieser Arbeit war die Betreuung des Theaterrings Lingen. Durch sein engagiertes Auftreten entwickelte sich hier eine außergewöhnliche Theaterszene.

Bei seiner Pensionierung im Jahre 1963 zog man Bilanz und stellte fest, dass unter seiner Leitung fast 1.600 Veranstaltungen mit über 400.000 Besuchern (davon etwa rund  1/4 Kinder) durchgeführt wurden. Umso erstaunlicher ist dieser Erfolg, da die Basis der Nassauischen Heimstätte nicht im Bereich der Kultur-bzw. Volksbildung lag und eine große Zahl der Veranstaltungen zum Bereich “antifaschistische Kulturarbeit” zählte. 1980 verstarb Otto Weispfennig in Frankfurt.

 

 


Kategorien: 1949-1969