Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1733 Artikel in 46 Kategorien.





„Der Deutsche Fichte-Bund (Deutscher Fichte-Bund e.V.) mit Hauptsitz in Hamburg wurde am 29. Januar 1914 als „Reichsbund für Deutschtumsarbeit“ gegründet. Er ist zum nationalistisch-völkischen  Lager zu rechnen. Die Namensgebung bezog sich auf Johann Gottlieb Fichte.

Während des Nationalsozialismus war der Fichte-Bund für die Verteilung von Auslandspropaganda tätig und unterstand dem Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda. …

Der Deutsche Fichte-Bund wurde 1946 unter der Rubrik „Weitere unter nationalsozialistischem Einfluss stehende Organisationen“ bzw. „Andere nationalsozialistische Organisationen“ geführt, deren leitende Mitarbeiter gemäß Kontrollratsdirektive „wegen der von ihnen innegehabten Stellungen sorgfältig zu prüfen“ seien.

Die propagandistischen Wirkung der Flugblätter, die der Fichte-Bund im In- und Ausland zur Verteilung brachte, ist bislang noch nicht wissenschaftlich erforscht worden. Wegen der antisemitischen Karikaturen und ihres volksverhetzenden Inhalts geben seriöse Antiquariate die Flugblätter des Deutschen Fichte-Bundes nur zu wissenschaftlichen Forschungszwecken ab.“ (aus Wikipedia: Stand 03.02.2015)

Anmerkung:

Aufgrund dieser Informationen, weise ich nochmals ausdrücklich und eindringlich darauf hin, dass die Verwendung der hier gezeigten Dokumente ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken erlaubt ist.

 

Die Flugblätter tragen die Nummern 251, 301, 351 und 361.

Aufgrund der Daten in den Texten dürften die Flugblätter um 1929/1930 augegeben worden sein.

 

DeFi Bu 251 VS DeFiBu 251 RS

DeFiBu 301 VS DeFiBu 301 RS

DeFi Bu 351 VS DEFiBu 351 RS

DeFiBu R361_0002 DeFiBu R361_0001


Kategorien: 1918-1933, 1933-1945