Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1819 Artikel in 46 Kategorien.





Buch “Germanische Freiwillige im Osten” von Benno H.Schaeppi aus dem Jahre 1943 mit einem Vorwort von Heinrich Himmler.

Das Buch umfasst 76 Seiten mit 12 Zeichnungen und hat weitere 24 Fotos.  Das Buch ist eine unkritische und glorifizierende Darstellung der Waffen-SS und muss daher als übelste nationalsozialistische Propaganda eingestuft werden.

In diesem Buch wird der freiwillige Einsatz der “germanischen Völkerschaft” gegen die “Sowjets” gelobt. Zu dieser germanischen Völkerschaft zählt der Autor die Freiwilligen der Waffen-SS aus Finnland, Dänemark, Flandern, Schweden, Norwegen, der Niederlande und der Schweiz. Er nennt diese Nationen “germanischen Kerntrupp”.

Ziel des Buches war wohl, junge Freiwillige aus den o.a. Ländern für die SS zu werben. Er schreibt hier u.a. Kapitel über “Schweizer Freiwillige” und “Dänen im Kampf”. Weiter berichtet er “Die Niederläner haben ein Ritterkreuz”.

Benno Heinrich Schaeppi (* 24.November 1911 in St.Gallen; † 26.August 1988 in Eckernförde) war ein Schweizer Journalist, eine Hauptfigur der Frontenbewegung und Untersturmführer der Waffen-SS. …

Ab Mai 1945 war Schaeppi in amerikanischer Kriegsgefangenschaft und wurde im Juni 1947 nach einem Entnazifizierungsverfahren freigelassen.

1947 stellte sich Schaeppi freiwillig den Schweizer Behörden und wurde vom Bundesgericht wegen Angriffs auf die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft, Verletzung militärischer Geheimnisse, Beteiligung an politischen Nachrichtendiensten und fremdem Kriegsdienst zu 16 Jahren Zuchthaus verurteilt. … Nach zwei Revisionsverfahren wurde Schaeppi im August 1956 vorzeitig aus der Haft entlassen. 1955 erhielt er die deutsche Staatsbürgerschaft. Zwischen 1958 und 1975 war er Korrespondent verschiedener Zeitungen und Vertreter eines deutschen Zeitschriftenverlags in Paris. …” (aus Wikipedia Stand 07.Oktober 2019)

 


Kategorien: 1933-1945