Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1770 Artikel in 46 Kategorien.





Für das Gebiet Deutsch-Ostafrika (in dem heute u.a. Tansania liegt), wurden ab dem 1.Dezember 1905 eigene Banknoten mit der Währungseinheit „Rupien“ ausgegeben. Gedruckt wurden zu Friedenszeiten Werte zu 5, 10, 50, 100 und 500 Rupien. Die Ausgaben über 50, 100 und 500 Rupien sind die einzigen deutschen Banknoten, die Kaiser Wilhelm II zeigen. In den Varienten „50“ und „100“ Rupien wird Kaiser Wilheln II in der Uniform des Gardes du Corps (nach einem Gemälde von Ludwig Noster) abgebildet. Der „500“er ist leider enorm selten, so dass ich leider keinen Schein besitze. Hier trägt Wilhelm II eine Admiralsuniform. Die Briten, die das Gebiet zu einem Teil übernahmen, tauschten diese Banknoten noch bis Mitte 1918 um. Im von Belgien übernommenen Teil waren diese Scheine nur bis zum 1.12.1916 gültig.


Kategorien: 1890-1914, 1914-1918