Geschichtsdokumente.de

Die Datenbank umfasst 1021 Artikel in 45 Kategorien.





Lotterielos des Kunstgewerbe Vereins in München. Die Ziehung war ursprünglich für den 31. März 1880 angesetzt, wurde aber auf den 16.Oktober 1880 verlegt. Vermutlich ging der Verkauf der 100.000 Lose schleppend, so dass man die Ziehung verschieben musste. 80.000 Lose mussten verkauft werden, um die in Aussicht gestellten Gewinne auszahlen zu können. Der Hauptgewinn betrug 10.000 Mark. Im Vergleich hierzu die Jahresmieten um 1880 : Eine 3 Zimmer-Wohnung mit Küche, […]


Kategorien: 1879-1890, Lotterielos



Kladderadatsch war eine deutschsprachige politisch-satirische, wöchentlich erscheinende Zeitschrift, die von 1848 bis 1944 erschien. Der Name der Zeitschrift ist hergeleitet vom lautmalerischen Berliner Ausdruck Kladderadatsch, der etwa bedeutet „etwas fällt herunter und bricht mit Krach in Scherben“. Der Zeitschriftentitel machte den Ausdruck so populär, dass er zum politischen Schlagwort wurde, das ironisch gebraucht – vor allem von August Bebel – den Zusammenbruch der bürgerlichen Gesellschaft charakterisierte. … Die Zeitschrift vertrat […]


Kategorien: 1879-1890



Buch zur frühen Geschichte der sozialdemokratischen Bewegung in der Aachener Region, ausgegeben vom ehemaligen parlamentarischen Staatssekretär und Bundestagsabgeordneten  Achim Großmann (SPD) im Januar 2014. Das Buch beschreibt die Lage der Sozialdemokratie in der Region Aachen bis 1914, u.a. mit vielen Beiträgen über August Bebel. Das Buch umfasst 286 Seiten und hat 249 Abbildungen.  





Spottabzeichen der SPD aus der Zeit des so genannten Sozialistengesetz. Das Sozialistengesetz trat am 22. Oktober 1878 mit seiner Verkündung in Kraft und galt durch insgesamt vier Verlängerungen bis zum 30. September 1890. Solche Abzeichen wurden an Kassierer der Partei ausgegeben, die diese Marke z.B. an ihrer Uhrenkette oder ähnlichem befestigt hatten. Durch das Zeigen dieser Münze gaben sie sich als Kassierer zu erkennen und konnten so Spenden und Mitgliedsbeiträge […]





Buch von Ludwig Kuhnen „Geschichtliches aus Arbeit und Industrie im Regierungsbezirk Aachen“ mit einem Nachtrag für die Jahre 1924-1947. Die Erstauflage erfolgte 1924. Die zweite Auflage wurde 1947 ausgegeben.